Der von Epic Games entwickelte Grafikmotor “Unreal Engine 4″ soll nur bei der nächsten Konsolengeneration zum Einsatz kommen. Er ist einfach nicht für die derzeitige PlayStation 3 oder Xbox 360 geeignet.

Auf der diesjährigen GDC 2012 (Game Developers Conference) in San Francisco äußerte sich Mark Rein, Vize-Präsident von Epic Games, über den neuen Grafikmotor “Unreal Engine 4″. Schon im Februar war klar, dass es eine neue, weiterentwickelte Version der Grafikengine geben wird, nun kam die Bestätigung von Rein.

Die neue Engine von Epic Games sei einfach nicht für die derzeitigen Konsolen gemacht. Sollten Spiele für die derzeitige und für die nächste Konsolengeneration entwickelt werden, wird die Nutzung der aktuellen Unreal Engine 3 von Mark Rein nahe gelegt. Falls man doch die neue Engine für derzeitige Projekte nutzen möchte kann es womöglich zu Problemen kommen. Aktuelle Hardware ist einfach nicht dafür geeignet.

Auf der diesjährigen GDC (5. bis 9. März 2012) wurde die Unreal Engine 4 erstmals vorgestellt und nur einem ausgewählten Personenkreis vorgestellt. Leider gibt es aktuell keine näheren Infos über die neue Unreal Engine 4, da alle beteiligten eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen mussten.