Man konzentriert sich derzeit noch auf die PS3 und auf die PS Vita.

Mit diesem Satz lässt sich die jüngste Aussage von Jack Tretton, Sony Computer Entertainment America-Chef, zusammenfassen. Es ist nicht lange her, da berichtete das amerikanische Magazin PSM3, dass die PS4 wohl auf der kommenden E3 enthüllt wird. Hier nachzulesen. Nun wird wieder zurück gerudert und sofort wieder dementiert.

Ein Hin und Her.

Der derzeitige Fokus liegt auf Distribution und Support der kommenden PS Vita. Auch die aktuelle Konsole PlayStation 3 wird weiterhin gepushed. Dies lies Jack Tretton gegenüber IGN verlauten.

Die Ankündigung einer neuen Hardware-Generation ist von der Gesundheit der aktuell existierenden Konsolen und dem, was du am Laufen hast, abhängig. Und im Moment liegt unser Fokus auf der Playstation 3. Außerdem haben wir eine andere Plattform, die in den nächsten Tagen auf den Markt kommen soll […]

Diese “andere Plattform” wird demnach die PS Vita sein, die am 22. Februar ihren Release in Deutschland hat.

Tretton betonte auch, dass eine diesjährige Ankündigung einer neuen Konsole eine zu große Ablenkung sei, die sich Sony derzeit einfach nicht leisten kann und möchte. Der Hauptfokus liegt auf der PS Vita und immer noch auch weiterhin auf der PS3.

Wir werden sehen ob es in den nächsten Tagen wieder eine Release-Story gibt, die einige Tage darauf erneut dementiert wird, oder ob dies der letzte Stand der Dinge ist.

Warten wir einfach gespannt auf die E3 im Juni.