Zwar wurde die PlayStation 4 von allen Seiten in letzter Zeit dementiert, aber die Spekulationen und die Gerüchte um eine neue PS4 hören nicht auf. Immer mehr Verantwortliche in führende Games-Unternehmen äußern sich zu einem möglichen Hardwareausstattung.

Auf der GDC 2012 in San Francisco äußerte sich Redering-Architect Johan Andersson zu den Hardwaremöglichkeiten in einer kommenden PlayStation 4. Zwei Komponenten müssen eine große Rolle spielen in der Überlegung was man in die neue PS4 hinein packt.

Er ist der Meinung, dass zwar 4 GB RAM vielleicht funktionieren könnten, 8GB aber auf jeden Fall perfekt wären.

Two gigabytes would not be enough when it comes to RAM. Four gigabytes would work. Eight gigabytes? Yeah. I think that would be perfect when it comes to memory.

Auch ein starker Prozessor ist auf jeden Fall wichtig um ausreichend Grafikpower in die Spiele packen zu können.

We need lots and lots of processing power. The more you can cram into a machine, we’ll take advantage of that.

Diese Kombination aus einem leistungsstarken Prozessor und genügend RAM lassen den Entwicklern mehr Freiraum in der Games-Entwicklung und ermöglichen dem Spieler völlig neue Gameplay Erfahrungen.

Die derzeitige PlayStation 3 verfügt nur über 512 MB Ram und hat einen CPU Kern und sieben SPUs.

 

Quelle: joystiq.com