Die Gerüchte einer Vorstellung der neuen Konsolengeneration von Sony überschlagen sich in letzter Zeit. So hieß es erst vor kurzem, dass es zu 100% sicher sei, dass die neue Konsole von Sony, die PlayStation 4, auf der E3 im Juni vorgestellt wird. Wir berichteten erst darüber. Nun wurde dies aber von Sony sofort dementiert – und zwar unmissverständlich.

In einem Interview mit “The Wall Street Journal” äußerte sich Kazuo Hirai, Chef der Unterhaltungssparte bei Sony, noch einmal zu der Aussage von Sonys Videospiel-Manager Andrew House, dass die PlayStation 4 definitiv nicht auf der E3, geschweige denn irgendwann im Jahr 2012 auch nur angesprochen wird.

Dies hat House schon vor wenigen Tagen verlauten lassen.

Andy [House] hat vollkommen Recht, dass wir keinerlei Ankündigungen auf der E3 machen werden. Ich habe immer gesagt, dass die PlayStation 3 einen auf zehn Jahre ausgelegten Lebenszyklus hat und es gibt keinen Grund davon abzuweichen.

Ob dies auch für den Nachfolger einer XBox gilt oder nur für die PS4 ist abzuwarten, aber wir können schon davon ausgehen. Die beiden führenden Anbieter von Konsolen werden auf jeden Fall gleichzeitig veröffentlichen um sich keinen Nachteil hingeben zu müssen.